2. Mai 2016

Europameister und "Trize"-Europameister - „Arabesque“ krönt eine großartige Saison


Team Ysenburg feiert überschwenglich
                                                                                                                                                   Foto: Michael Kaul

Die Turniersaison 2015/2016 verlief für den TanzSportClub Ysenburg sehr erfolgreich. Die Teilnahme an den Europameisterschaften im holländischen 's Hertogenbosch hatten sich das Team Ysenburg frühzeitig durch den Gewinn des EuroCups bzw. des MastersCups errungen  und vor einer Woche auf der Deutsche Meisterschaft bestätigt. Nun hofften die Tänzerinnen, der Tänzer, die Trainerinnen Miko Schreibweis und Inthira Latzke sowie die mitreisenden Fans auf einen erfolgreichen Saisonabschluss. Das Ziel war ein Platz auf dem Siegertreppchen.

Als erstes stand für die Ysenburger der Schautanz-Modern auf dem Programm. "Arabesque" ist amtierender Hessen- und Deutscher Meister. Zehn Gruppen kämpften in Holland um die Siegerplätze. "Arabesque" ging hochkonzentriert an den Start. Alles was im Laufe des Jahres tausendfach eingeübt wurde, musste nun abgerufen werden. Der kleinste Fehler konnte bei der starken Konkurrenz entscheidend sein. Am Ende das Tanzes waren die Trainerin und die Tänzerinnen zufrieden, das große Hoffen und Zittern begann. Jetzt musste die 7-köpfige internationale Jury entscheiden. Und die war sich einig: Sechs Juroren setzten "Arabesque" auf Platz eins, einer auf Platz zwei: Europameister 2016 TSC Ysenburg! Zweiter wurden die "Dragons" des TSC Darmstadt 2000, Dritter "Inspiration" vom ausrichtenden Verein DV Dancing Kids Nistelrode. Sicher hatten alle Ysenburger heimlich auf den ersten Platz gehofft, aber von so einem eindeutigen Ergebnis nicht mal zu träumen gewagt. Der Jubel war unbeschreiblich!

Doch viel Zeit zum Feiern war nicht, kaum eine halbe Stunde später musste "Arabesque" mit ihrem Schautanz-Freestyle auf die Bühne. Seit 12 Jahren wird diese Disziplin vom TSV GymTa-Session Altlußheim beherrscht. An der Titelvergabe gab es keinen Zweifel. Als Deutscher Vizemeister hoffte das Team Ysenburg auf einen Platz auf dem Treppchen. Noch einmal höchste Konzentration und dann ging es los. Die sehr gute Leistung wurde von der Jury mit dem dritten Platz belohnt. Der zweite Platz ging an die belgische Formation Silverstars. Auf der Abschließenden Siegerehrung wurde lange und ausgelassen gefeiert, ehe mit zwei großen Pokalen im Gepäck der Heimweg angetreten wurde.



Das Team Ysenburg sendet ein herzliches Dankeschön an alle Gruppen und Zuschauer, die uns durch ihr Anfeuern und ihre Zusprüche unterstützt haben !


Sympathisch, chaotisch verlief die Siegerehrung. "Partypopper" sollten die neuen Europameister mit einem Konfettiregen krönen. Die Fans bekamen das aber nicht hin, erst als Claudi vom Treppchen aus zu Hilfe kam, klappte es. Die Freude war dann umso größer. Die "Popper" werden immer im Gedächnis bleiben.
                                                                                                                              Foto: Michael Kaul

zur Übersicht Berichte 2016